Herbarium

Neben den ganzen Büchern hat sich bei uns auch ein ganz besonderes Exemplar eingefunden. Man kann nicht einmal sagen, dass es sich um ein Buch handelt.möhre

Vielmehr ist es ein Ordner mit feinsäuberlich, in Klarsichtfolien abgehefteten Seiten. Was man hingegen sagen kann, ist, dass dieses Exemplar einzigartig ist. Von handgeschrieben und mit sorgsam getrockneten und gepressten (konservierten) Pflanzen vervollständigt, zeigt das Herbarium der Hobby-Botanikerin die vielfältige Pflanzenwelt des Rhein-Sieg-Kreises der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Was ist ein Herbarium?

Ein Herbarium ist eine Zusammenstellung von konservierten Pflanzen bzw. Pflanzenteilen. Diese sind auf dem Herbabogen aufgeklebt. Neben der Fundstelle werden hier auch Datum, Standort und ggf. der Sammler angegeben. Zu den in diesem Herbarium zusammengetragenen Pflanzen wurden zudem Angaben zur Pflanzenfamilie (bspw. Apiaceal – Doldengewächse), zum konservierten Vertreter dieser Familie (wilde Möhren mit lateinischem Namen Daucus carota), dem Fundort, der Blütezeit, dem äußeren Habitus und zu Inhaltsstoffen sowie Anwendungen gemacht. Letzteres geht sicherlich auch auf die Arbeit der Botanikerin als PTbild1A zurück und sind sicherlich nicht in jedem Herbarium üblich.

Herbarien werden sowohl von Hobby-Botanikern als auch von Wissenschaftlern angefertigt. Herbarien finden also durchaus ihre Anwendung in der Wissenschaft. In dieser werden auch häufiger neben den trockenkonservierten Pflanzen, nass konservierte Materialien zur Sammlung hinzugefügt. Auch verschiedene Holzsammlungen zählen mitunter zu den Herbarien.

Welchen Zweck erfüllt ein Herbarium?

Man unterscheidet hierbei zwischen dem Vergleichsherba und dem Belegherba:

  • Vergleichsherba –> Vergleich von Pflanzen unterschiedlicher Herkunft und unsicherer Bestimmung
  • Belegherba –> Die Auswertung neuerer und älterer Herbarien lässt es zu, die Häufigkeit von Pflanzen in der Region und auch die Verschiebung in der Verbreitung der Pflanzen zu untersuchen.

Wie kam es zur Erstellung des Herbariums in unserer Sammlung?

Es war wohl ein Interesse an der Pflanzenwelt der Heimat der Hobby-Botanikerin sowie eine Notwendigkeit, um die Ausbildung als PTA weiter voranzutreiben. Den in der PTA-Schule war es zur damaligen Ausbildungszeit erforderlich, ein Herbarium anzulegen.

bild3

Dass das Herbarium für die PTA mehr als eine alte lästige Schulaufgabe war, wird nicht nur durch die sorgfältig beschriebenen Seiten und der sorgsamen Aufbewahrung deutlich, sondern auch an der Bitte an uns, besonders vorsichtig und behutsam mit dem Herbarium umzugehen.

bild2